Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Institut für lebenswerte und umweltgerechte Stadtentwicklung
Institute for Sustainable Urban Development
IN-LUST

News

Institute for sustainable urban development > Aktuelles > In-LUST­ ist­ Mitglied­ im­ Open­ District­ Hub e.V.
Institut - In-LUST / Open District Hub, Quartier, Energie, Sektorenkopplung
23/01/2020

In-LUST­ ist­ Mitglied­ im­ Open­ District­ Hub e.V.

​In-LUST vernetzt sich weiter

In-LUST ist seit diesem Jahr Mitglied im Open District Hub e.V., einem Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Sektorenkoppelung im Quartier voranzutreiben und die Entwicklung lebenswerter und umweltgerechter Quartiere zu begünstigen.


Die Sektorenkopplung erlaubt es, lokal die Wertschöpfungspotentiale der Bereiche elektrische Energie, Mobilität, Wärme und Konsum durch Vernetzung zu nutzen. Bei geeigneter Umsetzung können hier Unternehmen wie Nutzer_innen der Quartiere gleichermaßen profitieren. Durch den interdisziplinären und partizipativen Ansatz von In-LUST kann die ganzheitliche Sichtweise auf die Quartiersentwicklung über technische und wirtschaftliche Aspekte hinaus ergänzt werden um soziale und gestalterische Belange.


Frau Prof. Dr. Anne van Rießen besuchte als In‑LUST-Vertreterin im Januar 2020 die Jahresauftaktversammlung des Open District Hub, welche im Fraunhofer Institut in Berlin stattfand. In den Debatten standen die Themen Sektorenkoppelung und die Entwicklung umweltgerechter Quartiere im Vordergrund.



Über den Open District Hub e.V.

Die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen ist eine der dringlichsten Herausforderungen unserer Zeit. Einen wesentlichen Beitrag zur Lösung und damit zum Gelingen der Energiewende bietet die intelligente Vernetzung der Sektoren Strom, Wärme und Mobilität.
 
Der Verein Open District Hub e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, die intelligente Versorgung von Quartieren mit lokal erzeugter, erneuerbarer Energie voranzutreiben. Dazu ist ein IKT-Ökosystem zu entwickeln, das die vollintegrierte und vollautomatisierte Sektorenkopplung auf Quartiersebene unterstützt und sich gleichzeitig konsequent an den Bedürfnissen der Nutzer orientiert. Bestehende Insellösungen sollen wirtschaftlich sinnvoll zu einer offenen und skalierbaren Systemlösung entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Quartier miteinander verknüpft werden.
 

Der Open District Hub e.V. ist eine gemeinsame Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft und der Wirtschaft. Die mittlerweile 35 Mitglieder des Open District Hub e.V. sind namenhafte Unternehmen aus den Bereichen der Energie- und Immobilienwirtschaft, Quartiersentwicklung und Gebäudeautomatisierung. Zudem gibt es Mitglieder aus Forschung, Beratung, Vereinen und Verbänden.

(Quelle Text: Open District Hub e.V.)

 
Weitere Informationen: https://opendistricthub.de/