Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Institut für lebenswerte und umweltgerechte Stadtentwicklung
Institute for sustainable urban development
IN-LUST

Quartiers­konzept Kempen

In-LUST > Projekte > Kempen > Übersicht

​Quartierskonzept und -management Kempen-Wartsberg

Im Nordosten von Kempen im Stadtteil Tönisberg liegt die Wartsbergsiedlung. Die Wartsbergsiedlung ist eine reine Wohnsiedlung mit Ein- und Mehrfamilienhäusern aus den 60er Jahren. Es wohnen dort rund 600 Menschen. Die Wärmeversorgung der Siedlung erfolgt über ein Nahwärmenetz, welches die Siedlung und eine ansässige Industriefirma vor Ort versorgt.


 

ZIELE

Ziel des einjährigen integrierten Quartierskonzept (2014/15) war es den IST-Zustand der Siedlung zu erfassen und darauf aufbauend einen Maßnahmenkatalog zu entwickeln, bei dem die Bewohner_innen und Eigentümer_innen sowie die relevanten lokalen Akteure in einem quartiersbezogenen Beteiligungsprozess in die Erarbeitung aktiv einbezogen werden. Der partizipative Erstellungsprozess hat zum Ziel, die Unterstützung und Umsetzungsfähigkeit der Maßnahmen im Quartier sicherzustellen. Der Beteiligungsprozess der Bevölkerung bezieht sich dabei explizit nicht nur auf energetische Fragestellungen, sondern auf die lebenswerte und umweltgerechte Entwicklung des Quartiers allgemein.


 

Durchgeführte Analysen und Befragungen

  • Analyse des energetischen, städtebaulichen, wohnungswirtschaftlichen und sozialen Ist-Zustandes
  • Energiekonzepte zur Wärmeversorgung und energetischen Gebäudesanierung
  • Machbarkeitsanalyse zur Einspeisung von Abwärme eines Gewerbebetriebes ins Nahwärmenetz der Siedlung
  • Interviews mit Experten und Bewohner_innen zum Thema „Was ist lebenswert auf dem Wartsberg“ unter besonderer Berücksichtigung der Möglichkeiten bezüglich Verbesserungen und Chancen


 

Umsetzung

Zur Umsetzung der entwickelten Maßnahmen wurde im November 2015 mit dem Quartiersmanagement begonnen. Im ersten Schritt wurde ein Quartiersbüro vor Ort eröffnet, in dem die Quartiersmanagerin Bettina Nabbefeld einmal wöchentlich die Möglichkeit bietet mit ihr ins Gespräch zu kommen. Sie hilft den Menschen der Wartsbergsiedlung bei Fragen, Anliegen oder Problemen zu allen Themenbereichen (Energieeinsparung, Sanierung, Wohnen und Wohnumfeld, Nachbarschaft und soziale Belange) und fungiert als Ansprechpartnerin für Akteure vor Ort.

Eine energetisch wichtige Maßnahme war der Bau einer neuen Fernwärmezentrale mit einem energieeffizienten BHKW und die Dämmung der Fernwärmerohre durch die Stadtwerke Kempen.

 

Ein „Leuchtturmprojekt“ des Quartiersmanagements ist der Umbau eines Reihenhauses im Quartier zu einem energetisch sanierten Musterhaus mit zweckmäßiger Innenaufteilung und hohem Wohnwert. Die Finanzierung kommt von den Stadtwerken Kempen, das Konzept vom Projektteam der HSD. Das Musterhaus soll Anwohner_innen und Interessierten anschaulich verdeutlichen, welche – vielleicht ungeahnten – Möglichkeiten in einem alten Haus aus den 60er Jahren stecken. Dazu entwickeln Studierende des FB Architektur in einem Lehr/Forschungs-Projekt verschiedene Konzepte für eine Ausstellung im Inneren des Gebäudes, welche die Sanierungsschritte erläutert und weitere innovative Maßnahmen aufzeigt. Die besten drei der ausgearbeiteten Ideen erhalten Geldpreise der Stadtwerke Kempen. Die in der Ausstellung und am Gebäude gezeigten Maßnahmen sind sowohl auf die baugleichen Häuser in der Siedlung, als auch auf andere Bestandsgebäude übertragbar und somit über die Grenzen des Wartsbergs hinaus von Interesse.

 

Kontakt

Quartiersbüro Wartsberg
Wartsberg 2
47906 Kempen
Telefon: 02845 – 9369980​
Öffnungszeiten: Mittwoch 10-12 Uhr, 1. Mittwoch im Monat 17-19 Uhr

Bettina Nabbefeld
Bettina Nabbefeld, Quartiersmanagerin in Kempen-Wartsberg


 

 

Projektkenndaten

Integriertes energetisches Quartierskonzept Kempen-Wartsberg

​Laufzeit:

​07/2014 - 06/2015

​Förderung:

​KfW 432 Energetische Stadtsanierung

Projektpartner:

​Stadt Kempen, Stadtwerke Kempen

​Projektteam:

Prof. Dr.-Ing. Mario Adam (Projektleiter)
Martina Dreher
Prof. Reinhold Knopp
Bettina Nabbefeld
Prof. Dr. Anne van Rießen

Sanierungsmanagement Kempen-Wartsberg

Laufzeit:

​11/2015 - 10/2018 (Verlängerung um 2 Jahre geplant)

Förderung:

​KfW 432 Energetische Stadtsanierung

Projektpartner:

​Stadt Kempen, Stadtwerke Kempen

​​Projektteam:

​Prof. Dr.-Ing. Mario Adam (Projektleiter)Martina Dreher
Prof. Reinhold Knopp
Hannah Loeper
Bettina Nabbefeld
Stephanie Weis


 

Weitere Informationen

Meldungen finden Sie hier:

Presseartikel:

Presseartikel zur Musterhausausstellung:


 

Weitere Informationen können Sie einsehen auf der Projektseite der Stadtwerke Kempen. Bitte folgen Sie dem Link.

 

Das Musterhaus

Baubeginn Musterhaus Kempen-Wartsberg
Baubeginn Musterhaus Kempen-Wartsberg
Auftaktveranstaltung auf der Baustelle Musterhaus Kempen-Wartsberg
Auftaktveranstaltung auf der Baustelle Musterhaus Kempen-Wartsberg